Herzlich Willkommen im Reha fit

Unter der Leitung von Philip Ehrmann und Klaus Veitinger bieten die erfahrenen
Therapeuten der Physiotherapiepraxis RehaFit ein vielseitiges Therapieangebot.

Jetzt informieren!

 

klaus-veitinger-400x400

Klaus Veitinger

philip-ehrmann-400x400

Philipp Ehrmann

 

 

 

Physiotherapie/Krankengymnastik

Hierbei handelt es sich um die klassische Übungsbehandlung.
 
Nachdem der Arzt die Diagnose erstellt hat und der Physiotherapeut die normalen Bewegungen mit den vom  Patienten gezeigten Bewegungen verglichen hat, wird versucht durch Bewegungsübungen eine normale Beweglichkeit wiederherzustellen.

Typische Hilfsmittel sind hierbei die Gymnastikmatte, Pezzi Ball und Theraband.

Indikation:

  • Störung des Bewegungsapparates
  • allgemeine/spezielle Funktionsverluste, die über gezielte Bewegungen vorteilhaft beeinflusst werden können

krankengymnastik-01-400x455

 

 

 

 

Sportphysiotherapie

Die Sportphysiotherapie ist ein eigenständiger Bereich innerhalb der Physiotherapie zur gezielten Behandlung von Sportverletzungen.

Die Sporttherapeuten vom RehaFit können bei dieser Therapieform auf umfangreiche Erfahrungen in der Betreuung vieler Sportvereine unter damit verbundenen Zusammenarbeit mit Sportärzten zurückgreifen.

sportphysio1_342x290

 

 

 

 

Krankengymnastik am Gerät

Hierbei handelt es sich um eine weiterführende Maßnahme zum Muskelaufbau mit medizinischen Trainingsgeräten. Der Behandlungsplan wird unter Berücksichtigung der täglichen Belastung individuell auf den Patienten abgestimmt.

Als Grundlage dienen die Diagnose des Arztes, die Funktionsuntersuchung des Krankengymnasten sowie mögliche weitere Test, wie z.B. Herzkreislauftest, Rumpfkrafttest. Die Trainingstherapie ist eine Behandlungsform, die ausschließlich aus aktiven Übungen ohne manuelle Mitwirkung des Krankengymnasten besteht.

Trainiert wird mit verschiedenen Geräten zur Stimulation der spezifischen Funktionsqualitäten wie Muskelkraft, Muskelausdauer und Koordination. Die Koordination spielt eine große Rolle, denn der Patient soll Bewegungsabläufe bewusst trainieren, so dass er sie dann im Alltag unbewusst ausführen kann.

Indikation: Muskeldysbalancen aufgrund

  • längerer Fehlhaltung
  • Sportverletzungen
  • Operationen

geraet-400x315

 

 

Manuelle Therapie

Ein Manualtherapeut untersucht ein Gelenk mit der möglichen Bewegung und differenziert die muskulären, ligamentären und knöchernen Einschränkungen und behandelt genau diese betroffenen Strukturen mit dem Ziel eine normale Beweglichkeit herzustellen.

Die Manuelle Therapie ist die Behandlung von Beschwerden direkt am Gelenk. Derartige Störungen betreffen sowohl die Gelenke der Wirbelsäule als auch die Extremitäten (Arme, Beine). Durch spezielle Grifftechniken werden die Beweglichkeit des jeweiligen Gelenkes verbessert und die damit verbundenen Schmerzen gelindert.

Die Manuelle Therapie unterstützt die Krankengymnastik und kann die Wiederherstellung des Patienten deutlich beschleunigen.

Methoden:

  • Maitland
  • Kaltenborn-Evjenth
  • Cyriax
  • Mc. Kenzie

Indikation:
Blockierung der Gelenke von Wirbelsäule und Extremitäten, die mit Schmerzen einhergehen.

manuelle-therapie-400x577

 

 

Krankengymnastik nach Neurologischen Grundlagen

Für die Behandlung neurologischer Erkrankungen gibt es verschiedene Behandlungskonzepte. Eines davon die PNF – Propriozeptive Neuromuskuläre Fazilitation. Diese spezielle Therapie dient dazu, verloren gegangene Bewegungsfähigkeit bei neurologischen Erkrankungen (Schlaganfall, spastische Lähmung etc...) wieder herzustellen.

Methoden

  • PNF
  • Bobath – Therapie
  • Vojta – Therapie

Indikation

  • schlaffe/spastische Paresen
  • Durchblutungsstörungen
  • Muskelschwäche
  • Koordinationsstörungen

n-phys

 

 

Kinderbehandlung

Nicht nur die Zahl der Erwachsenen mit Erkrankungen der Wirbelsäule und des Bewegungsapparates nimmt zu, auch der Prozentsatz der Kinder mit ernst zu nehmenden Mängeln am Haltungsapparat hat sich erhöht.

Mit spielerischen Übungen versuchen wir mit Kindern ein rückenfreundliches Verhalten im Alltag, ein individuelles Heimprogramm zur Kräftigung der Muskulatur und Verbesserung des Gleichgewichtsgefühls zu erarbeiten. Außerdem ist es sehr wichtig, den Kindern wieder Spaß an der Bewegung zu vermitteln.

Indikation

  • Haltungsfehler
  • Fußfehlstellungen
  • Gleichgewichts/Koordinationsstörungen

kinder

 

 

Klassische Massage

Die massierenden Hände wirken auf Haut, Muskeln und Bindegewebe, fördern die Durchblutung, setzen körpereigene Wirkstoffe frei und wirken auf Gefäße und innere Organe, lindern Schmerzen und entstauen.

Sie fördern die Rehabilitation nach Verletzungen und Operationen an den Bewegungsorganen und führen zu körperlicher Entspannung und Gelöstheit.

Variationen:

  • klassische Massage Teil-/ Ganzkörper
  • Lymphdrainage
  • Akupunkturmassage nach Penzel
  • Fussreflexzonenmassage

Indikation:  
Je nach Situationsdiagnose und Gewebezustand sind unter Beachtung des gewünschten Behandlungsgesichtspunkt die adäquaten Massagetechniken auszuwählen.

massage

 

 

Lymphdrainage

Die Lymphdrainage (Lymphe = Gewebeflüssigkeit, Drainage = Entwässern) ist eine sanfte Massagemethode zur Beeinflussung unseres Lymphsystems.

Im Vordergrund dieser Behandlung steht die Anregung des Lymphflusses und damit die Aktivierung der Selbstreinigungs- und Selbstheilungskräfte unseres Körpers. Dabei wird die für die Gewebeschwellung verantwortliche Lymphflüssigkeit mit der Technik der Lymphdrainage kanalisiert und in die Richtung des natürlichen Lymphflusses abgeleitet.

Durch die Ableitung der überschüssigen Gewebeflüssigkeit werden Schmerzen gelindert, Spannungsgefühle im Gewebe lassen nach und die Durchblutung des betroffenen Gewebes verbessert sich. Mit der Verbesserung der Durchblutung wird der Heilungsprozess deutlich gefördert.

Lymphdrainage ist ein Bestandteil aus der sogenannten
Komplexen Physikalischen Entstauungstherapie: KPE

Dazu gehören    
1. Lymphdrainage
2. Kompressionstherapie
3. Hochlagern
4. Bewegungstherapie
5. Hautpflege

Indikation
Abflussstörungen der Lymphe aus unbekannter Ursache Lymphödeme nach Operationen und Sportverletzungen Schwellung nach Bestrahlung.

lymph

 

 

 

Therapeutisches Klettern und Slacklinen

Die Kletterbewegung enthält elementare Programme zur komplexen Verschaltung der Muskulatur innerhalb geschlossener Funktionsketten. Ziel  ist  die Wiederherstellung  und Optimierung von gestörten oder veränderten Bewegungsprogrammen.

Präventiv beeinflußt die Kletterbewegung vermehrte Bewegungseinschränkungen und muskuläre Defizite positiv und verbessert das  koordinative Bewegungsmuster im Sinne einer Leistungssteigerung.

Das therapeutische Klettern bzw. Slacklinen bietet wichtige neurophysiologische und motivationelle Therapieansätze zur Behandlung von neuromuskulären Störungen im Bereich Schulter, Wirbelsäule, Hüfte  und Knie.

slack

 

 

 

Präventionskurse

Rücken Aktiv

Ein idealer Ausgleich zum Arbeitsalltag ist das Training für den Rücken in unserem Rückenzentrum. Ob es sich hier um rehabilitierende Maßnahmen, dem Wunsch nach einer guten Haltung oder der Behandlung von immer wiederkehrenden Verspannung handelt, in diesem Kurs  werden Sie schrittweise und individuell  durch die geschulten  Rückenschullehrer  Ihrem persönlichen Ziel näher gebracht.

Kurstermine RückenAktiv >>>

Gesund & Aktiv

Dieser Kurs kombiniert Herz-Kreislauf – und Beweglichkeitstraining mit gezieltem Gleichgewichts- und
Entspannungstraining.

Kurstermine Gesund & Aktiv >>>

Yogakurse

Ein ganzheitliches Programm für die Gesundheit von Körper, Seele und Geist. Es basiert auf dem indischen Kundalini-Yoga. Neben den positiven Effekten auf Gesundheit und  körperliche Fitness, stellen sich schnell tiefgreifende seelische-geistige Veränderungen ein. Stress wird abgebaut und es entsteht mehr Gelassenheit und Lebensfreude.

Kurstermine Yogakurse >>>

kurse

 

 

Sup Training

Fitnesstraining – einmal ganz anders

Tausche den Therapiekreisel, den Seilzugapparat oder die Beinpresse gegen ein SUP-Board und verlagere dein Fitness – oder Rehatraining auf das Wasser.

Nach einer kurzen SUP-Einführung, bei welcher Du den richtigen Stand und verschiedene Paddeltechniken erlernt hast, kannst Du Fitness/Rehatraining mit einem besonderen Naturerlebnis verbinden.
Fitness/Rehatraining auf dem Stand Up Paddle Board ist für alle geeignet. Unter dem Motto „Training mit Spaß“ vermitteln Dir die beiden RehaFit - Therapeuten Sylvain Lehmann und Klaus Veitinger dieses besondere Naturerlebnis.

Gleichgültig, ob Du einmal ein ganz anderes Ganzkörper-Training absolvieren möchtest, oder die noch bestehende Instabilität nach einer Knieoperation ausgleichen möchtest, mit der neuen „Trendsportart“ kommt jeder auf seine Kosten.

  • fördert Balance & Konzentration
  • stärkt die stabilisierende Muskulatur
  • verbessert Flexibilität & Koordination
  • Ganzkörper-Training
  • Rehatraining nach Operationen
  • Haltungstraining zur Vorbeugung von Rückenschmerzen
  • Spaß

sup-01-hoch

 

 

 

sup-02-500x300

sup-03-500x300

 

  

Termine: Mittwochs von 17.30 bis 18.15 Uhr am U-Weiher in Sand

7.06. / 21.06. / 29.06. / 5.07. / 19.07. / 10.08. / 2.08. / 16.08. / 30.08. / 13.09.17

Preise:

Kurs 45 min.                                                       15,- €
Kurs 5 er Karte  65,- €
   
SUP inkl. Paddel  14,- €
Neoprenanzug 
   8.-€

 

Information & Anmeldung: RehaFit - Sylvain oder Klaus

zum Kontakt

 

Weitere Therapieformen & Angebote

  • Hausbesuche
  • Osteopathische Behandlung
  • Eistherapie
  • Elektrotherapie
  • Extension
  • Fango
  • Heißluft
  • Magnetfeldtherapie
  • Meditape
  • Zusätzliche Therapieangebote für Selbstzahler

Gruppentraining

 

 

 

Öffnungszeiten RehaFit

Mo - Mi 07:20 – 20:10 Uhr
Do 08:10 – 20:10 Uhr
Fr 08:10 – 19:00 Uhr
Sa 08:10 – 12:10 Uhr